vita

Die Freude an handwerklichen Kreationen brachten meine Eltern schon früh in meines und in das Leben meiner Zwillingsschwester.
Die ersten Begegnungen mit der Nähmaschine fädelte meine Mutter ein! Ich konnte ewig neben ihr sitzen -  am Boden –  staunend was sie aus einem einfachen, rechteckigen Stück Stoff hervor gezaubert hat.

Das wollte ich auch!

Und so begann meine Freude an Hobbynäherei in Kindertagen mit allerlei Puppensachen und ersten Kuscheltieren. Später entstand Kleidung für mich und noch später auch für meine Tochter.
Über die Jahrzehnte gab es auch immer mal wieder kleinere und größere Schöpfungspausen.
Jetzt, nachdem viele Ideen und Projekte durchlebt sind, bin ich wieder bei den Wesen gelandet. Denn – das hAEsel ist ja kein Tier, auch kein Kuscheltier, obwohl es gegen kuscheln ganz und gar nichts einzuwenden hat. :)

Zu der handwerklich schöpfenden Freude gesellt sich die Lust  daran das Leben mit all seinen Aspekten zu erforschen. Gemeinsam mit Menschen, die sich gerade Unterstützung wünschen.
Besonders nahe fühle ich mich Kindern, besonders den Kleinen in ihren wichtigsten Jahren – der frühen Kindheit.
Viele Aspekte dessen, was Kinder in dieser Zeit brauchen um sich in Zuversicht, Lebendigkeit und Liebe hinein zu entwickeln hat mich auch zum hAEsel geführt.